2022 ist ein Wasser-Tiger Jahr: Am 1. Februar sind wir in das chinesische Jahr des Wasser-Tigers eingetreten, dem besondere Tendenzen und Fähigkeiten zugeschrieben werden. Diese können einen Hinweis darauf geben, welche Thematiken uns in diesem Jahr erwarten – und wie wir mit ihnen im Fluss des Lebens sein können.

Wie analysiert man ein Jahr?

Eine der ältesten Methoden, um Tendenzen zu erkennen, die unser Leben mitgestalten, kommt aus dem alten China und ist unter dem Begriff Lo Shu bekannt. Das Lo Shu wird seit mehr als 4.000 Jahren gelehrt und kontinuierlich weiterentwickelt. Man verwendet es auch, um detaillierte Persönlichkeitsanalysen zu erstellen, Blockaden im Leben zu erkennen oder günstige Termine für wichtige Ereignisse zu bestimmen. Mehr zum Lo Shu…

Auf dem Lo Shu basieren zahlreiche moderne Methoden der Persönlichkeitsanalyse, die heute eine große Beliebtheit erfahren. Welche Thematiken und Tendenzen können uns – basierend auf den Erkenntnissen des Lo Shu – im Jahr 2022 erwarten?

Das bringt der Wasser-Tiger

Der Tiger ist in seiner Qualität Yang und wird als Tierkreiszeichen vom Element Holz regiert. Er besitzt große Kraft, die nicht selten auch ein Potenzial zu Sturheit, Rebellion und/oder Aggression in sich birgt. Auch steht er für großes Wachstum und den radikalen Mut zu Transformationsprozessen. Gleichzeitig sind Tiger laut dem chinesischen Horoskop sensible und hoch emotionale Wesen, die eine tiefe Liebe empfinden können.

Im Zyklus des lunaren Kalenders trifft der Tiger im Jahr 2022 auf das Element Wasser. Eigenschaften wie Kommunikation und Diplomatie, Kreativität, Flexibilität und Intuition sind dem Element Wasser laut Lo Shu eigen. Auch handelt es sich beim Wasser um ein dynamisches Element, das jedoch eine gewisse Folgsamkeit an den Tag legt: Ähnlich, wie Wasser beispielsweise einem Flussbett folgt, kann es sein, dass sich Menschen im Element Wasser verstärkt bestimmten Vorgaben unterordnen.

Aus dem Wasser kommt das Leben und kein biologischer Vorgang ist ohne Wasser möglich. Im Zyklus der 5 Elemente nährt Wasser das Potenzial des Tigers im Element Holz – denn Wasser braucht es, um Pflanzen und Bäume wachsen zu lassen.

Wasser-Tiger-Jahr: Nährzyklus nach den 5 Elementen

Wir können aufgrund des Nährzyklus für 2022 deshalb davon ausgehen, dass die Eigenschaften des Tigers in diesem Jahr eine stärkere Ausprägung haben können als in anderen Tiger-Jahren.

Zeit für Transformation, Umbruch und Spannungen

Der Wasser-Tiger bringt mit starker Kraft neue und frische Energie ins Leben. Er steht für den Wandel und dafür, dass vieles (weiter) im Umbruch sein wird. Allerdings geht der Tiger dabei nicht immer zimperlich vor. Denn seine Vorgehensweise ist mitunter radikal, rebellisch und aggressiv. Es wäre somit nicht verwunderlich, wenn wir 2022 Konflikte, Spaltungen und möglicherweise auch (physische oder emotionale) Gewalt sowohl im öffentlichen Leben als auch im Privaten verstärkt wahrnehmen.

Zusammenfassend kann die Energie des Wasser-Tigers im Element Holz zunehmend für Spannungen im Innen wie im Außen sorgen. Auch ist es möglich, dass viele Menschen – und nicht zuletzt wir selbst – darauf weitaus sensibler reagieren als beispielsweise in den letzten Jahren. Denn ein sensibles, intuitives und emotionales Verhalten ist dem Tiger eigen und wird durch das Element Wasser verstärkt. So gesehen ist es auch kein Wunder, wenn nach den Ereignissen der letzten beiden Jahre bei vielen von uns die Nerven blank liegen, was auch zu stärkeren Gefühlsausbrüchen führen kann.

Das sagt die chinesische Numerologie für 2022

Das Jahr 2022 ist numerologisch von einer einzigen Zahl geprägt: der Zahl 2, die in dreifacher Ausführung ans Licht tritt. Im Lo Shu steht die 2 für emotionale Intelligenz, Beziehungsfähigkeit, weibliche Energie und das nährende Element in uns. Damit in Verbindung stehen die Themen (digitale) Kommunikation und Vernetzung.

Eine Anhäufung der Zahl 2 weist zusätzlich darauf hin, dass Krankheit und gesundheitliche Thematiken stark im Vordergrund stehen können. Wenn man bedenkt, dass uns das Thema Corona seit Februar/März 2020 – dem lunaren Beginn des ersten Jahres der Doppel-Zwei im Kalender – begleitet, ist das schon ein kleines bisschen erstaunlich, oder? 😉

Daraus lässt sich ableiten, dass uns gesundheitliche und auch gesundheitspolitische Thematiken im Außen vermutlich noch für eine längere Zeit begleiten werden. Denn die 2020er Jahre dauern noch für eine Weile an.

Wie können wir dem Wasser-Tiger-Jahr 2022 begegnen?

2022 könnte für viele von uns ein turbulentes und auch sehr spannendes Jahr werden. Auf einem individuellen Level weist der Aspekt der dreifachen 2 darauf hin, dass wir uns selbst dabei blockieren, zu wachsen, zu transformieren und uns über die eigenen Grenzen zu erheben. Doch die gute Nachricht ist: Ein Tiger lässt sich davon nicht aufhalten.

Die Energie des Tigers in Verbindung mit dem Element Wasser wird Transformationsprozesse stark vorantreiben. Wenn wir uns diesen in den Weg stellen und uns z.B. von Angstvorstellungen, Zukunftssorgen oder Blockaden aus dem Außen hindern lassen, unseren Weg zu gehen, werden wir 2022 eher schwer vorankommen. Es empfiehlt sich also, mutig zu sein – und in Aktion zu treten, um unsere Wünsche und Vorstellungen in die Realität umzusetzen. Denn der Wasser-Tiger im Element Holz bedeutet großes Wachstum, das wir uns zu eigen machen dürfen und sollten!

Dissonanzen im Außen und innere Konflikte sind Blockaden, die es zu überwinden gilt. Der Tiger fordert uns auf, darüber hinauszuwachsen. Da Konflikte 2022 verstärkt emotional aufgeladen sein können, kann es mentale und emotionale Kraft erfordern, nicht auf den hoch emotionalen Zug des Tigers aufzuspringen. So besteht dieses Jahr ein gewisse Tendenz dazu, dass wir uns stattdessen noch weiter in Spannungen, Spaltungen und Streitereien verwickeln lassen, anstatt uns davon zu befreien. Dies dürfen wir im Auge behalten und uns in Gelassenheit üben, wenn Konflikte auftreten.

Auch gilt es, Wertschätzung und Empathie gegenüber anderen zu entwickeln, die vielleicht eine konträre Position vertreten. Der Tiger kann große Liebe empfinden – und zwar gegenüber allen. Diese gilt es zu nähren. Das heißt allerdings nicht, dass wir die Meinung anderer rational verstehen oder als unsere eigene annehmen müssen. Der Tiger hat große Kraft und steht zu sich selbst. Er vertritt seinen Standpunkt wertschätzend und lässt sich nicht von seinen Emotionen hinreißen.

So stärkst du dich in 2022

Für 2022 gilt: Atme durch, insbesondere wenn es im privaten Umfeld zu Spannungen kommt oder wenn du merkst, dass eine komplexe Situation im Außen dir auf die Nerven – und somit an die Substanz – geht. Atme durch und erlaube dir den nötigen Abstand, um die hochwallenden Emotionen abklingen zu lassen, bevor du in eine Reaktion gehst. Atme durch und bewahre einen klaren Kopf. Gehe den Weg, den du dir ausgesucht hast, mutigen Herzens weiter und fühle dich bestärkt, neue Projekte mit einem großen, offenen JA zu starten. Der Wasser-Tiger wird dich dabei aus vollen Kräften unterstützen.

Sei gut zu deinem Nervensystem und nähre es, denn es hat in den letzten Jahren einiges aushalten müssen. Übe dich in Resilienz und darin, den inneren Frieden zu bewahren, wenn es 2022 mal turbulent werden sollte.

Kommunikation – die Top-Skill für 2022 und darüber hinaus

Die Top-Skill für 2022 und darüber hinaus ist Kommunikation. Laut Lo Shu steht die Periode der 2020er Jahre neben dem Thema Gesundheit/Krankheit stark im Zeichen von Kommunikation und Beziehung – im größeren wie auch im kleineren Umfeld. Auch dafür steht die geballte Kraft der Zahl 2. Wenn es eine Skill gibt, die wir in den nächsten Jahren optimieren dürfen, dann ist das unsere Kommunikationsfähigkeit.

Ob Politik, Medien oder andere Aspekte des öffentlichen Lebens: Auf einem Makro-Level darf dieses Jahr verstärkt unter die Lupe genommen werden,

  • was kommuniziert wird,
  • wie kommuniziert wird und vor allem
  • wie Menschen im öffentlichen Leben miteinander kommunizieren.

Was entspricht der Wahrheit? Was ist Fake? Wann und warum wird uns eine wichtige Information vielleicht nicht zugespielt? Und wo ist die Antwort vielleicht komplexer als einfach nur schwarz oder weiß? Welche Kommunikationsmuster passieren in der digitalen Welt? Und wie sieht es in öffentlichen Diskursen aus? Wie wird „von oben“ mit uns kommuniziert und wie manifestieren sich diese Kommunikationsmuster in der Welt, in der wir Leben? Es gibt so viele spannende Fragen rund um dieses Thema, die wir 2022 beobachten und reflektieren dürfen.

So bleibst du 2022 privat im Flow

Kommunikation ist auch auf persönlichem Level 2022 das große Thema. Das Jahr des Wasser-Tigers ladet dich ein zu beobachten, welche Kommunikation z.B. Partner*innen, Familienmitglieder, Freund*innen oder Kolleg*innen mit dir an den Tag legen. Noch viel wichtiger als das ist es allerdings, die eigenen Kommunikationsmuster zu hinterfragen:

  • Welche Kommunikation lege ich selbst an den Tag?
  • Wo ecke ich in meiner Kommunikation mit anderen an?
  • Wo werde ich getriggert, wenn andere mit mir kommunizieren?
  • Welche Emotionen kommen hoch, wenn ich mich getriggert fühle?
  • Wie kann ich meine eigenen Kommunikationsmuster verbessern?

Denn nicht zuletzt gilt immer, dass wir nur uns selbst ändern können und niemals andere Menschen. Sei der Mensch, dem du in dieser Welt begegnen möchtest: Dazu sind wir im Rahmen unseres Personal Development Prozesses eingeladen – und das nicht nur 2022. Um Blockaden – nicht nur, aber auch in der Kommunikation – schneller aufzulösen und zu transformieren, steht dir übrigens die Tür zu einem Erfolgscoaching jederzeit offen.

Erfolg.Reich.Sein. bedeutet, die Energien zu nutzen

Haben dich meine Ausführungen von 2022 inspiriert? Hast du eine Korrektur, Ergänzung oder Anmerkung? Ich freue mich auf dein Feedback zu meiner Analyse des Wasser-Tiger-Jahres 2022.

Möchtest du wissen, was das Lo Shu für dein persönliches Leben bereit hält und welche Potenziale und Themen in dir schlummern? Dann kontaktiere mich gerne für eine individuelle und maßgeschneiderte Persönlichkeitsanalyse.

Gerne kannst du auch meinen Newsletter abonnieren, wenn du weitere Tipps, Ideen und Inspiration erhalten möchtest.

Much love & metta, Helene

>>> Zurück zur Blog-Übersicht