helene.moves - Business & Health

Sizilianische Caponata (v)

Die Caponata ist ein Gericht aus der sizilianischen Küche. Hier findest du das Rezept dazu.

Januar 18, 2020

…im Fokus der Caponata steht die Aubergine!

Die Caponata ist ein traditionelles Gericht aus der sizilianischen Küche. Ähnlich wie bei der Tajine handelt es sich dabei um eine Speise aus geschmortem Gemüse. In diesem, konkreten Fall spielt die Hauptrolle dabei die Aubergine, wofür wir in Österreich übrigens auch gerne den italienischen Begriff „Melanzani“ verwenden. Meiner Meinung nach ist die Aubergine eine völlig unterschätzte Gemüseart und vielen Menschen schmeckt sie nicht besonders. „Ach, die ist so fad!“ oder „Schmeckt wie käsige Füße!“ sind Kommentare, die ich schon öfter zur Aubergine vernommen habe. 😉

Mit diesem Rezept wird sie jedoch zu einem wahren Geschmackserlebnis. Wenn du die Auberginen vor dem Kochprozess in Salz einlegst, entzieht ihnen das Flüssigkeit. Beim Braten oder Backen kochen sie so dann nicht im eigenen, ausgetretenen Saft und nehmen auch weniger Fett auf. Auberginen erhalten auf diese Weise eine weichere Konsistenz und ein milderes Aroma und sie tonisieren zudem unser Yin.

Rezept für Sizilianische Caponata nach TCM
Hier serviere ich die Caponata auf Buchweizen-Bulgur.

Wie viele, traditionelle Rezepte ist auch die Caponata von Natur aus ein sehr ausgewogenes Gericht, das alle 5 Elemente in sich vereint. Der weiße Balsamico, welcher zum Ablöschen verwendet wird, bringt zudem Qi in Schwung.

Sizilianische Caponata nach TCM

Zutaten für 4 Portionen:

Element Holz

4-5 Tomaten

frische Petersilie

2 EL weißer Balsamico

Element Feuer

1 TL getrockneter Oregano

1 Handvoll Oliven ohne Stein

Element Erde

2 große Auberginen

Olivenöl

eventuell Mandelsplitter zum Bestreuen

Element Metall

2 Knoblauchzehen

Pfeffer

Element Wasser

2 EL Kapern

Salz

Und so wird’s zubereitet:

  • Auberginen in kleine Stücke schneiden, salzen und im Kühlschrank mindestens 30min lagern.
  • Auberginenstücke auswringen, um ihnen weitere Flüssigkeit zu entziehen.
  • Tomaten in kleine Stücke schneiden und Knoblauch hacken.
  • Auberginen in einer Pfanne mit Olivenöl, Oregano und Salz braten, bis sie leicht bräunlich werden.
  • Knoblauch und Petersilie hinzugeben und ein paar Minuten weitergaren. Eventuell mehr Olivenöl beigießen, falls die Masse zu trocken ist.
  • Kapern und Oliven beifügen und mit weißem Balsamico ablöschen.
  • Sobald der Balsamico verkocht ist, Tomatenstücke untermischen und noch ca. 15min köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Zum Servieren mit etwas Öl und frischer Petersilie beträufeln. Eventuell mit Mandelsplittern bestreuen. 

Zur Caponata esse ich gerne Polenta, Couscous oder Bulgur. Guten Appetit!