…Rote Rüben, Kraut, Kartoffeln, Karotten: Der Borschtsch ist die russische Mutter aller Suppen und ein perfekter Winterschmaus, der die Mitte stärkt!

Die vielen Zutaten aus dem Element Erde sind Balsam für unser Verdauungssystem. Sie wirken direkt auf unsere Mitte. In der TCM steht die Mitte für das Organpaar Milz und Magen, sowie im weiteren Sinne für die gesamte Verdauung. Funktioniert unsere Verdauung gut, ist es möglich, mit relativ wenig Aufwand viel Energie aus der uns zugeführten Nahrung zu produzieren. Wir fühlen uns dann fit, aktiv und munter. In der TCM gilt deshalb: Alles hat seinen Ursprung in der Mitte. 🙂

Russischer Borschtsch: Eine Vielzahl an Nahrungsmitteln aus dem Element Erde stärkt unser Verdauungssystem in diesem Rezept.
Kraut und rote Rübe sind nur zwei der vielen, erdigen Zutaten.

Sind wir nicht in unserer Mitte oder ist die Mitte gestört, kann sich das z.B. in einer schlechten Verdauung, Erschöpfung, Appetitlosigkeit, Kältegefühl oder Konzentrationsschwierigkeiten und übermäßigem Grübeln äußern. Adäquate Ernährung kann uns dabei helfen, schneller, besser und effizienter in unserer Mitte zu bleiben.

Das Rezept für den Borschtsch stammt aus der Familie meiner russischen Freundin Valeria, mit der ich seit meinem Auslandsstudium in Südrussland bereits über viele Jahre befreundet bin. Ähnlich wie für den vietnamesischen Pho gilt für diese traditionelle Suppe, dass sie bereits von Haus aus alle wesentlichen Zutaten enthält, die es für eine Ernährung nach den 5 Elementen braucht.

Dampfender russischer Borschtsch: Hier gibt es das Rezept dazu!
Der dampfende Borschtsch in all seiner Herrlichkeit!

Falls du FleischesserIn bist, kannst du den Borschtsch übrigens auch gerne mit einer Fleischbrühe zubereiten. Dazu kochst du die Brühe am besten mit Rinder- oder Hühnerknochen, an denen noch viel Fleisch hängt. Das Fleisch kannst du in weiterer Folge von den Knochen entfernen und am Ende des Kochprozesses dem Borschtsch wieder beifügen. Приятного аппетита: Guten Appetit und lass dir den Borschtsch schmecken!

Russischer Borschtsch nach TCM

Zutaten für 6 Teller:

Element Holz

frische Petersilie 

1 Pkg. passierte Tomaten

Element Feuer

2-3 EL Tomatenmark

Element Erde

1,5l Kraftsuppe

1-2 Karotten

2 rote Rüben

5 Kartoffeln

1/4 Häupel Kraut oder mehr nach Geschmack

etwas Öl

eventuell etwas Sauerrahm (für die vegane Variante einfach weglassen)

Element Metall

1 kleine Zwiebel

Pfeffer

Element Wasser

Salz

Und so wird’s zubereitet:

  • Kraftsuppe in einem großen Topf heiß werden lassen.
  • Zwiebel hacken und Karotten, sowie rote Rüben würfeln.
  • Fett in der Pfanne heiß machen und Zwiebel, Karotten, rote Rüben anbraten.
  • Während des Bratprozesses eine kleine Menge passierter Tomaten, sowie einen Schluck Kraftsuppe beigießen, damit die Masse nicht zu trocken ist. Danach die Masse beiseite stellen.
  • Kartoffel in mundgerechte Stücke schneiden und in der heißen Suppe kochen lassen.
  • Kraut schneiden und danach zusammen mit dem Bratgemüse in die Suppe geben.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit frischer Petersilie bestreuen.
  • Eventuell mit einem Klecks Sauerrahm servieren.

Ich wünsche dir entspannte Wintertage mit dem heißen Borschtsch-Süppchen!