…und weil bald Weihnachten ist, gibt es hier auch noch mein heiß begehrtes Rezept für Matcha-Kekse!

Ich liebe Grüntee und insbesondere der pulverisierte Matcha hat es mir ganz besonders angetan. In der TCM hat der grüne Tee eine kühlende Wirkung mit einer Energie, die zwar zuerst aufputscht, aber dann langfristig nach unten leitet. Dies ist auch der Grund, warum viele Menschen nach dem Genuss eines Häferls Kaffee oder Grüntee oft schnell auf die Toilette müssen. 🙂 Der grüne Tee regt also die Verdauung an. Aber Achtung: Er eignet sich nicht dafür, um einen trägen Darm wieder in Schuss zu bringen!

Meine Matcha-Kekse sind ein knusprig-luftiger Genuss.
Nicht nur Schneemänner freuen sich über Matcha-Kekse…

Nach dem Rezept für meine knusprig-luftigen Matcha-Kekse mit Mandeln werde ich immer und immer wieder gefragt. Das Schöne daran ist, dass sie sich ganz einfach und in Windeseile backen lasen.
Nicht nur die Familie, sondern auch meine Freunde lieben diese Kekse ganz besonders. Deshalb bereitet es mir eine spezielle Freude, das Rezept dafür hier zu teilen!

Diese Matcha-Kekse sind überaus schnell gebacken. Hier findest du das Rezept!
Matcha-Kekse im Rohzustand: Die grüne Farbe ist unverkennbar!

Matcha-Kekse nach TCM

Zutaten für 3 Bleche:

Element Holz

150g Dinkelmehl

Element Feuer

1 1/2 EL Matcha-Pulver

Element Erde

150g Butter

120g brauner Zucker oder Rohrohrzucker

1 Ei

60g geriebene Mandeln

Element Metall

1 Prise geriebener Kardamom

Element Wasser

1 Prise Salz

Und so wird’s zubereitet:

  • Butter und Zucker cremig rühren.
  • Mehl, Ei, Matcha, geriebenen Kardamom und Salz beifügen.
  • Zuletzt die geriebenen Mandeln unterheben.
  • Teig einrollen und für 30min im Kühlschrank kalt stellen.
  • Kleine Kügelchen formen und diese mit Hilfe einer mit Wasser benetzten Gabel flach drücken.
  • Matcha-Kekse im Ofen bei 175 Grad 20 bis 25min backen.

Hast du ein Matcha-Rezept oder einen weiteren Vorschlag, wie sich Matcha zum Kochen und Backen verwenden lässt? Dann lass von dir hören! Ich freue mich!