…weil Linsen-Tajine in der kalten Jahreszeit den Körper von innen wärmt!

Als „Tajine“ bezeichnet man in Marokko und ganz Nordafrika einen speziellen Schmorkochtopf mit kegelförmigem Deckel, der meist aus Ton oder Lehm gefertigt ist. Gleichzeitig trägt aber auch die darin gekochte Speise den Namen „Tajine“.
Um eine Tajine zu Hause nachzukochen, braucht man also nicht unbedingt eine Tajine. 🙂 Denn Tajine-Gerichte lassen sich in der Regel auch ganz einfach in einer Pfanne oder in einem Bratgefäß mit Deckel zubereiten.

Die Tajine eignet sich hervorragend zum Kochen von Schmorgerichten. Hier findest du ein Rezept für Linsen-Tajine.
So sieht sie aus, meine marokkanische Tajine!

In der orientalischen, arabischen und afrikanischen Küche sind die erdigen Hülsenfrüchte sehr beliebt. Da sie zudem sehr nährend sind und das Yin stärken, werden sie nicht umsonst als das „Fleisch der Vegetarier“ bezeichnet. Wenn dein Körper Hülsenfrüchte gut verdaut, sind sie eine ausgezeichnete und gesunde Alternative zu Tofu und anderen veganen Produkten.

Leichter bekömmlich werden Linsen und Hülsenfrüchte übrigens, wenn du sie mit Algen oder Ingwer kochst. Ingwer wärmt zudem auch den Körper so schön, weshalb meine Linsen-Tajine insbsondere in der kalten Jahreszeit ein Genuss ist, der von innen Wärme erzeugt. Guten Appetit!

Mit Ingwer angereichert, wärmt meine Linsen-Tajine an kühlen Tagen von innen.
Linsen-Tajine, diesmal mit Basilikum statt Petersilie….

Linsen-Tajine

Zutaten für 4 Portionen:

Element Holz

frische Petersilie

Element Feuer

1-2 TL Paprikapulver

Element Erde

300g braune Linsen

Mix aus Butter und Olivenöl für die Pfanne – alternativ (v): nur Olivenöl

1 TL brauner Zucker

Element Metall

1 daumengroßes Stück Ingwer

2 Knoblauchzehen

1 TL Kreuzkümmel

1 TL Koriander

Element Wasser

Salz

Und so wird’s zubereitet:

  • Butter-Olivenöl-Mix in der Pfanne erhitzen. Gehackten Ingwer und Knoblauch anrösten, bis sich das Aroma breit macht.
  • Zucker beifügen und 2-3 min mitrösten.
  • Linsen unterrühren und ebenfalls kurz mitrösten, dann mit Wasser aufgießen, dass die Linsen ca. 1cm bedeckt sind und Paprikapulver einrühren.
  • Linsen aufkochen, dann die Hitze reduzieren und ca. 25min köcheln lassen. Bei Bedarf etwas mehr Wasser zugießen.
  • Mit Salz abschmecken und mit frischer Petersilie servieren.

Diese Tajine schmeckt ausgezeichnet zu Reis, Couscous oder Bulgur. Lass sie dir schmecken!